Ein Gespräch mit Dr. Feldmann über die moderne Sklaverei in der Fischerei

Dr. Michael Feldmann von der Domstein Seafood AG sprach über moderne Sklaverei in der Fischereiindustrie.

Ein Gespräch mit Dr. Feldmann über die moderne Sklaverei in der Fischerei


Dr. Michael Feldmann von der Domstein Seafood AG sprach über moderne Sklaverei in der Fischereiindustrie.

Herr Feldmann, haben Sie die Nachricht von moderner Sklaverei und Zwangsarbeit in der Fischerei gehört?

Ja. Wir befinden uns in einer Zeit, in der alles modernisiert wird, einschließlich der Sklaverei, leider. Tatsächlich war Zwangsarbeit in der Fischerei ein altes Thema und es ist kaum zu glauben, dass wir unsere Fischer- und Arbeitnehmerrechte im Jahr 2018 immer noch nicht schützen können. Es ist eine Schande für die Fischerei und die menschliche Rasse.

 

Apropos Arbeitnehmerrechte: Welche Verbesserungen sollten an den globalen Vorschriften vorgenommen werden?

Ich glaube, nicht nur jede Regierung, sondern jedes Unternehmen sollte Maßnahmen ergreifen. Die Verbesserungen der Regierungen bezüglich der Regulierung sind offensichtlich nicht ausreichend, da moderne Sklaverei und Zwangsarbeit immer noch vorhanden sind, zum Beispiel in Thailand. Zu diesem Zeitpunkt sollten Unternehmen und Vertretungen der Industrie weitere Maßnahmen ergreifen. Beispielsweise können Regierungen Importe aus verdächtigen Gebieten verbieten.

Wie ist es mit der Domstein Seafood AG? Haben Sie Maßnahmen gegen Zwangsarbeit geplant?

Als Unternehmen haben wir immer geglaubt, dass ein gutes Umfeld kreative Ideen bringt. So ist jeder Mitarbeiter von uns ein wertvoller Freund für uns. Zwangsarbeit und moderne Sklaverei sind eine Beleidigung für die Menschheit und beeinträchtigen die Produktqualität. Mit dieser Vision planen wir eine Kampagne zur Sensibilisierung für Zwangsarbeit und moderne Sklaverei. Ich hoffe, die Domstein Seafood AG kann diesen Arbeitern helfen, ihre Rechte zu erwerben und der Aquakultur Industrie eine saubere Zukunft zu schaffen.

Dies ist auch für das Leben im Meer wichtig, da die neuesten Studien zeigen, dass moderne Sklaverei Überfischung einiger Arten verursacht.